Home > Engagement  > Team Project 1  > Performance needs ...  > Technology

Sechs Monate Prüfstand, eine Hundertstel auf der Strecke

Ein Porsche ist ein Porsche ist ein High-Tech-Wunder.

Die beiden Rennserien von Project 1 (Porsche Carrera Cup Deutschland und Porsche Mobil 1 Supercup) werden mit dem Modell Porsche 911 GT3 Cup Typ 991 gefahren.

Das Fahrzeug ist das am häufigsten produzierte Rennfahrzeug von Porsche und findet hauptsächlich in den oben genannten Serien Verwendung. Jeder Käufer dieses Modells verpflichtet sich automatisch, eine der beiden Serien mitzufahren. Die Karosserie des Porsche 911 GT3 Cup wird – wie das Serienfahrzeug – in Stuttgart am Fließband produziert, allerdings danach sofort nach Weissach zu Porsche Motorsport gebracht.

Hier entsteht in penibler Endmontage jedes einzelne Cup-Auto mit speziell für den Motorsport entwickelten Bauteilen. Obwohl sich die Technik auf höchstem Niveau befindet, ist die Dauer der Abnutzung der einzelnen Teile wie Bremsen und Reifen extrem kurz und hängt stark von Fahrer und Strecke ab. Generell muss ein Satz Bremsbeläge bereits nach drei Rennwochenenden ausgetauscht werden. Bei den Reifen ist der Verschleiß noch höher. Pro Rennwochenende werden ungefähr vier Sätze benötigt.

Karosserie

  • 1220 kg Leichtbaukarosserie

Getriebe

  • Sequentielles Sechsganggetriebe mit Lenkrad-Wippenschaltung

Bremsen

  • 380 mm Stahlbremsscheiben mit Sechs-Kolben-Alu-Festsattel-Bremse

Motor

  • Sechszylinderboxermotor
  • 3,8 l Hubraum
  • 460 PS bei 7.500 U/Min.
  • 0-100 km/h in ca. 2,8 Sek.
  • Vmax. über 300 km/h

Sicherheit

  • Dachluke zur Bergung des Fahrers im Notfall
  • Überrollkäfig mit Feuerlöschanlage
  • Sechs-Punkt-
    Sicherheitsgurt

Boxenstopp

  • 3-Stempel-Lufthebeanlage für Reifenwechsel und Arbeiten am Fahrzeug
  • 100-l-Tank, der eine Befüllung ab Super Plus 98 Oktan benötigt

Die volle Bandbreite

Seit 120 Jahren steht der Name Felix Schoeller für herausragende Kompetenz in der Herstellung von Spezialpapieren. Bei uns ist Papier nicht gleich Papier. Neben unserem Ursprungsprodukt, dem Fotopapier, sind wir auch Spezialisten für Digitaldruck, Vlies, Trenn- und Dekorpapiere. Eine große Bandbreite, die ein noch breiter gefächertes Technik-Equipment erfordert. Besonders stolz sind wir dabei auf unseren Porsche, die Papiermaschine PM1. Sie ist in ihren Produktsegmenten die größte Spezialpapiermaschine der Welt und überträgt mit 89 Antriebswellen bis zu 6.800 PS Antriebsleistung. Dabei erreicht sie eine Top-Geschwindigkeit von 650 m/Min.

Nicht weniger beeindruckend ist unser Coater 6, der weltweit größte für Imaging-Papiere mit einer Gesamtbeschichtungskapazität von über 100 Mio. m² im Jahr.

Ein weiteres Highlight ist unser Extruder 4 mit seiner Multifunktionalität: Er dient als Tandemextruder für beidseitige Beschichtung, verfügt über ein Druckwerk für Logodruck auf der Rückseite, ermöglicht eine Folienkaschierung zur Laminierung von unterschiedlichen Materialien und bietet zudem eine Laserschneideinheit.

Und nicht zuletzt sind wir stolz auf unsere hochautomatisierte Full-Service-Konfektionierung, mit der wir aus Maschinenrollen alle gängigen Papier- und Filmformate für Blatt- und Rollenware schneiden.

PM1 - Fakten

  • Gewicht 45.000 t
  • Ca. 72.000 m3 umbauter Raum
  • Ca. 18.000 m Hydraulikleitungen
  • 22.900 l Hydraulik- und Schmieröl an Bord
  • Über 20.000 Walzlager, davon sind 679 permanent schwingungsüberwacht
  • 124 Filzleitwalzen, 50 Papierleitwalzen und 54 Trockenzylinder

PM1 - Qualität

  • Über 3000 Regelkreise stellen die vom Kunden geforderte Papierqualität sicher

PM1 - Leistungsdaten

  • 89 Antriebswellen übertragen  bis zu 6.800 PS Antriebsleistung
  • 75 Getriebe in 2- und 3-stufiger Ausführung 

Maximale Performance
Maximaler Erfolg

01

Mission

Mission

Zwei starke Unternehmen. Ein gemeinsamer Antrieb: Das Versprechen, Performance in partnerschaftlichen Erfolg zu verwandeln.

mehr

02

Experts

Experts

Beste Performance braucht echte Profis. Menschen mit Können, Mut und Hingabe. Tag für Tag. Projekt für Projekt.

mehr

03

Technology

Technology

Bei einer Papiermaschine ist es wie bei einem Rennwagen: Nur mit Hightech am Limit kommt die maximale Performance auf die Straße.

mehr

04

Processes

Processes

Vom Start bis zum Ziel sind es viele Schritte. Um die beste Performance zu erzielen, bedarf es perfekt eingespielter Prozesse.

mehr

05

Detail

Detail

Definieren. Messen. Prüfen. Dokumentieren. Optimieren. Beste Performance benötigt maximale Präzision.

mehr

06

Teamwork

Teamwork

Nur mit bedingungslosem Zusammenhalt kann sich die Kraft einer herausragenden Performance entfalten.

mehr