Home > Service  > Presse  > Artikel Detail
Zurück

21.05.2014

Auszeichnung für Felix Schoeller Mitarbeiter für Erfindung zum Arbeitsschutz

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) hat zum 17. Mal ihren Arbeitsschutz-Oskar verliehen: Unter den 17 Preisträgern, die bundesweit für Vorschläge zur Verbesserung des Arbeitsschutzes ausgezeichnet wurden, ist auch ein Team vom Papierhersteller Felix Schoeller Group aus Osnabrück.

Schichtleiter Jürgen Budde, Papiermaschinenführer Rene Galbierz und der erste Maschinengehilfe Axel Minnerup wurden bei der Preisverleihung in Frankfurt für ein neues System zum sicheren Einziehen von Aufführseilen in die Papiermaschinen geehrt.

Papiermaschinen haben oft mehrere hundert Meter lange Seile, mit denen die Papierbahnen aufgeführt werden. Diese Aufführseile müssen regelmäßig erneuert werden. Dabei sind die Papiermacher erheblichen Belastungen und Gefährdungen wie Hitze oder Absturzrisiken ausgesetzt. Die drei Mitarbeiter der Felix Schoeller Group (Osnabrück) haben daher ein neues System zum „Sicheren Einziehen von Aufführseilen“ entwickelt. Dabei wird das neue Seil an einem Magneten befestigt und bei geringer Maschinengeschwindigkeit von einer Umschlingung zur nächsten geführt. Dieses Verfahren ist nicht nur schneller, sondern vor allem sicherer und ergonomischer. Die pfiffige Idee wurde mit dem Förderpreis der Branche Papierherstellung und Ausrüstung belohnt. Unter den 348 Wettbewerbsvorschlägen wurden 17 Förder- und Sonderpreise vergeben. Die Gesamthöhe der Preisgelder liegt über 100.000 Euro.

Eine Idee, die zuvor schon intern preiswürdig war.

Die Felix Schoeller Group hat seit Jahren ein internes Ideen-Programm, FIT genannt, das Vorschläge zur Verbesserung von Arbeitsprozessen aufnimmt und bewertet. Einreichen können alle Mitarbeiter der acht internationalen Standorte. Bereits an den Standorten werden erste Auszeichnungen vorgenommen. Diese gehen dann in die unternehmensweite Bewertung einer hochkarätigen Jury, die wiederum TOP-FIT Prämierungen vornimmt. Die drei Schoeller-Mitarbeiter haben ihren Erfindergeist bereits in diesem innerbetrieblichen Vorschlagswesen unter Beweis gestellt und im letzten Jahr den dritten Platz bei der TOP-FIT-Prämierung belegt.