Home > Service  > Presse  > Artikel Detail
Zurück

05.01.2015

Felix Schoeller Photo Award am 01.01.2015 gestartet

Der Felix Schoeller Photo Award 2015 ist am 1. Januar mit geschärften Teilnahmebedingungen an den Start gegangen.

Ziel ist es, den Award mit seinen fünf Kategorien - Porträt, Landschaft/Natur, Architektur/Industrie, Fotojournalismus/Editorial, Freie/Konzeptionelle Fotografie - noch stärker auf die Zielgruppe professioneller Fotografen zuzuschneiden. Für professionelle Nachwuchs-Fotografen, also für Studenten der Fotografie, Fotografen in der Berufsausbildung und Fotoassistenten, wird in der Kategorie „Beste Nachwuchsarbeit“ wieder der Nachwuchsförderpreis ausgelobt. Mit dem Gesamtwert von 25.000 € zählt der Felix Schoeller Photo Award zu den höchstdotierten Fotopreisen im deutschsprachigen Raum.

Die Teilnahmebedingungen wurden auch im Hinblick auf die verstärkte Internationalisierung des Wettbewerbs überarbeitet. Bei der Award-Premiere 2013 kamen die Einreichungen aus 26 Ländern. Ziel für 2015 ist es, mehr Qualität aus allen fünf Kontinenten zu erreichen. Dafür ist die neue Kooperation mit den beiden größten deutschen Fotografenorganisationen DGPh und BFF sehr hilfreich, denn beide pflegen enge Kontakte zu ihren internationalen Partnerorganisationen. Um mögliche Sprachbarrieren zu senken, werden die Teilnahmebedingungen nun in fünf Sprachen angeboten: Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Deutsch.

Die Jury wird mit zwei neuen Juroren besetzt: Norbert Waning und Gérard Goodrow. Nobert Waning fungierte von 1987 bis 2014 als Geschäftsführer des BFF, Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V., einer der renommiertesten Fotografenverbände Europas. Er war für mehr als 120 Foto-Wettbewerbe verantwortlich oder als Juror tätig. Er hat zahllose Foto-Ausstellungen kuratiert und war darüber hinaus verantwortlich für über 200 Ausstellungen im In- und Ausland (von China über Europa bis Nordamerika). Gérard Goodrow organisierte in den letzten 25 Jahren über 50 Kunst- und Fotoausstellungen im In- und Ausland. Er ist gefragter Vortragender und Publizist zur internationalen Gegenwartskunst, Fotografie und dem globalen Kunstmarkt. Gérard A. Goodrow lebt heute als freier Kurator und Autor in Köln.

Weitere Infos: www.felix-schoeller-photoaward.com