Home > Service  > News  > News Detail
Back

07.03.2014

Felix Schoeller Werk in Weißenborn vergibt Deutschland-Stipendium

Besondere Talente gezielt zu fördern ist eines der erklärten Ziele innerhalb der Personalpolitik der Felix Schoeller Gruppe, Spezialpapierhersteller aus Osnabrück. Das Felix Schoeller Werk in Weißenborn fördert in diesem Jahr ein Talent an der TU Bergakademie Freiberg. Im Rahmen des Deutschlandstipendiums wurden aktuell in diesem Jahr zum 6. Mal Studierende durch ein Stipendium ausgezeichnet. Am Standort Osnabrück fördert die Felix Schoeller Group einen weiteren Studenten.

Der Prorektor für Strukturentwicklung, Professor Dirk Meyer, hatte im Jahr 2013 das Werk in Weißenborn besichtigt und dabei erfahren, auf welchen Feldern dort gearbeitet wird. Seine Begeisterung für den Standort führte nun zu der Teilnahme und Verleihung des Felix Schoeller Deutschlandstipendiums an Markus Hofmeister, Student der Verfahrenstechnik.

„Für uns als regionalem Arbeitgeber ist natürlich von erheblicher Bedeutung, studentischen Nachwuchs aus der Region für uns zu gewinnen. Der Kontakt zu Prof. Meyer und sein Hinweis auf die Möglichkeiten des Deutschlandstipendiums haben zu unserer Teilnahmeentscheidung geführt. Die Ausbildungsinhalte der TU Bergakademie im Bereich Verfahrenstechnik passen einfach auch hervorragend zu unseren Anforderungen.“ formuliert Uwe Ziegler, Personalleiter im Werk Weißenborn.

Mit der Zusage zum Deutschland-Stipendium hat sich Felix Schoeller zu der Laufzeit von zwei Semestern, also einem Jahr, verpflichtet. Das Unternehmen darf an der Stipendiaten-Auswahl teilnehmen. Gefördert werden Studenten, die neben den fachlichen Leistungen auch gesellschaftliches Engagement und die Bereitschaft zeigen, Verantwortung zu übernehmen. Darüber hinaus werden auch soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt.