{f:if(condition: image.originalResource.alternative, then: image.originalResource.alternative, else: object.header -> f:format.html() -> f:format.stripTags())}

Engagement

Wir übernehmen

Soziale Verantwortung

Wir nehmen unsere gesellschaftlichen Verpflichtungen ernst. Seit vielen Jahren unterstützen wir ausgewählte Projekte aus dem sozialen und gesellschaftlichen Umfeld.

So sind wir bereits seit dem Jahr 2013 offizieller Co-Partner der deutschen Olympiamannschaft und begleiten die Athlethen auf Ihrem Weg zu den Spielen - so auch nach Tokyo, wo im Jahr 2021 die olympischen Sommerspiele stattfinden werden. Kulturell engagieren wir uns insbesondere als Initiator für den international anerkannten Felix Schoeller Photo Award. Mit diesem Preis zeichnen wir Fotografen aus, die unsere Leidenschaft für kompromisslos gute Bilder teilen.

 

Olympia

Magische Momente festhalten

Wir sind Co-Partner vom Team Deutschland

Seit dem Jahr 2013 unterstützen wir als Co-Partner die deutsche Olympia-Mannschaft. Dieses verkörpert auf einzigartige Art und Weise unsere Philosophieprinzipien: das Streben nach Spitzenleistung getreu dem Motto „höher, schneller, weiter“ mit dem familiären Gedanken „dabei sein ist alles“ im Sinne von Freundschaft und Fair Play – und dies global. Emotional und authentisch transportiert das Team Deutschland dabei unser Markenversprechen „Best Performing Papers. Worldwide.“ 

Mit unseren Premiumpapieren geben wir dem Deutschen Olympischen Sportbund die Möglichkeit, das größte Sportereignis der Welt - die olympischen Spiele - hochwertig zu kommunizieren. Die Athleten können die Fotos ihrer unvergesslichsten und größten sportlichen Momente auf einem hochwertigen Qualitätspapier verewigen. 

 

Wir unterstützen Olympioniken

Sebastian Dietz

Seit August 2013 unterstützen wir den paralympischen Olympioniken Sebastian Dietz. In den beiden Disziplinen Diskuswurf und Kugelstoßen gewann er mehrfach in nationalen und internationalen Wettkämpfen die Gold- und Silbermedaille. Dietz, der für den 60 km von Osnabrück entfernten BSG Bad Oeynhausen e.V. antritt, beeindruckt aber nicht nur mit bester Performance im Sport, sondern auch durch seinen Kampfgeist und seine Zielstrebigkeit.

Kompromisslose Qualität, einzigartige Flexibilität und echte Partnerschaft – auch bei Sebastian Dietz lassen sich Parallelen zu unseren Markenwerten finden. Seine großartigen Erfolge in den letzten Jahren sind unbestritten Spitzenleistungen, die auf konsequentem und zielorientiertem Training gründen. Sich trotz Handicap nach einem schweren Unfall zwei neuen Sportarten zuzuwenden und sich in beiden erfolgreich in der Weltspitze zu etablieren, zeugt von enormer Flexibilität. Dietz betont zudem, wie wichtig der Zuspruch seiner Familie und die Unterstützung durch seine Trainer für den eigenen Erfolg sind.

Wir möchten mit unserer Unterstützung einem erfolgreichen Sportler aus der Region ermöglichen, an internationalen Wettbewerben teilzunehmen und dort Höchstleistungen zu zeigen. Immer mit dabei - auf Felix Schoeller Papier gedruckte Autogrammkarten.

Felix Schoeller Photo Award

Wir engagieren uns kulturell

Der Felix Schoeller Photo Award

Der renommierte, weltweit ausgeschriebene Felix Schoeller Photo Award ist seit 2013 ein Bekenntnis zu hochwertiger Fotografie. Der Preis ehrt Arbeiten, die Liebe zur Fotografie und höchste Ansprüche an die Qualität der Bilder erkennen lassen. Als Hersteller von Spezialpapieren für bestmögliche Ausdrucke möchte die Felix Schoeller Group mit dem Preis Fotografen auszeichnen und unterstützen, die die Leidenschaft des Unternehmens für hochwertige Bilder teilen. Alle zwei Jahre wird der Felix Schoeller Photo Award ausgelobt. Mitunter werden über 1.000 Arbeiten mit bis zu fünf Aufnahmen pro Arbeit eingereicht. Dabei kommen schnell mehr als 5.000 Fotos von fotoschaffenden Kreativen zusammen. Eine unabhängige Jury bewertet und prämiert die besten Einreichungen.

2019 bekam der Felix Schoeller Photo Award eine neue Unterkategorie - den deutschen Friedenspreis für Fotografie. Er wird gemeinsam mit der Stadt Osnabrück als Partner ausgelobt. Der deutsche Friedenspreis für Fotografie ist in dieser Form einzigartig. Er verbindet Osnabrück als Stadt des westfälischen Friedens mit dem Osnabrücker Familienunternehmen Felix Schoeller.

Mehr zum Felix Schoeller Photo Award 

Dem Sport verbunden

Ein starker Verein

VfL Osnabrück

Die Bekanntheit Felix Schoellers als attraktiver Arbeitgeber sichert auch seine Zukunftsfähigkeit. Daher legen wir großen Wert auf lokales Sponsoring. Seit 2019 gibt es eine Kooperation mit dem Fußballverein VfL Osnabrück. Der VfL hat eine große Strahlkraft in Osnabrück und in der Region. Der Verein liefert eine tolle Erfolgsstory: Die Profi-Mannschaft ist 2019 in die 2. Liga aufgestiegen und schlägt sich dort beachtlich.

Engagement seit fast 100 Jahren

Breitensport

Das Engagement der Firma Felix Schoeller im Osnabrücker Breitensport reicht heute beinahe 100 Jahre zurück.

1921 wird dem Arbeiter-Turn-Verein (ATV) Gretesch-Lüstringen, 1907 gegründet, eine Wiese am Gretescher Turm für Sportzwecke zur Verfügung gestellt. So können den Mitgliedern neben den Gründungssportarten Turnen und Radfahren auch neue Sportarten wie Leichtathletik, Handball und Fußball ermöglicht werden.

Zusätzlich zum ATV wird 1931 der Sportklub Schoeller Gretesch als Werksverein gegründet. Doch mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 werden alle Arbeitersport- und Werksvereine verboten. Um die Vereinsarbeit trotzdem fortführen zu können, wird am 01 Juli 1933 der Turnverein Schoeller gegründet, der dem einzig verbliebenen Dachverband Deutsche Turnerschaft angeschlossen ist. Nach dem 2. Weltkrieg sieht sich der Verein damit konfrontiert, dass Sportvereine von der britischen Militärregierung genehmigt werden müssen und Neugründungen unter alten Namen nicht erlaubt sind. So wird zunächst am 15. November 1945 der Turn- und Rasensportverein (TuRa) Gretesch-Lüstringen gegründet. Doch schon wenige Jahre später, am 18. März 1951 entscheidet sich die Generalversammlung für eine Umbenennung, bei der Felix Schoeller die Zusammenarbeit gern im Namen widergespiegelt sehen möchte. Schließlich findet nicht der Firmenname, sondern der geschichtsträchtige Firmensitz Burg Gretesch Eingang in den neuen Vereinsnamen: Turn- und Sportgemeinschaft (TSG) 07 Burg Gretesch. Der Gretescher Turm, seit jeher im Markenzeichen von Felix Schoeller zu finden, wird auch für das TSG-Logo eingesetzt und zeigt so die enge Verbindung.

Ab 1954 wächst der Verein kontinuierlich und neue Sportstätten werden gebaut. Dabei profitiert der Verein und Gretesch von der günstigen Ausgangslage: Die Steuereinnahmen, die durch Felix Schoeller in die Gemeindekasse fließen, ermöglichen der Gemeinde deutlich höhere Investitionen in den Ausbau der sportlichen Infrastruktur als dies im Umland der Fall ist. So wird beispielsweise im September 1970 die neue Gretescher Sportanlage eingeweiht und sorgt mit dem Europa-Rekord von Gerd Metz über 100 m (10,0 s) auch bundesweit für Aufsehen. Hier werden auch zwischen 2000 und 2003 wichtige Leichtathletik-Events wie Olympia-, WM- und EM-Qualifikationen veranstaltet.

Heute ist die TSG07 Burg Gretesch der zweitgrößte Verein in Osnabrück und zählt mehr als 3.300 Mitglieder in 20 verschiedenen Abteilungen. Und bis heute sind Verein und das Unternehmen Felix Schoeller miteinander verbunden und werden beispielsweise die Vereinsaktivitäten kontinuierlich unterstützt.